Kooperationen
HP_Website_Kachel_Simon_01
Montag, 31. Juli 2017, 00:00 Uhr

Hacker-Pschorr's Spezl Tour

Ausflug an den Chiemsee

Habt ihr auch die Schnauze voll von Menschenmassen und schlechter Luft? Ihr wollt mal raus kommen und was anderes als ständig den Beton sehen? Dann haben wir hier genau das richtige für euch Kinder der Stadt.

Am 6. August 2017 führt die Hacker-Pschorr SpezlTour euch raus aus München und rein ins schöne Chiemgau. Euch erwarten der tiefblaue Chiemsee, saftig grüne Wiesen und urige Ortschaften. Bei so einem Kulturschock kann man als Stadtluftatmer schon mal die Orientierung verlieren und deswegen haben wir euch einen qualifizierten Reiseführer organisiert. Dabei handelt es sich um niemand geringeren als Stefan Dettl, den Sänger und Trompeter von LaBrassBanda. Er wird euch durch das Gebiet rund um den Chiemsee führen und zeigen, welche Plätzchen ihm persönlich besonders am Herzen liegen.

chiemsee pixelteufel flickr
BiIdquelle: flickr | "Aschau am Chiemsee" von Pixelteufel | cc by 2.0


Jetzt fragt ihr euch: Muss ich etwa den ganzen Chiemsee per pedes umrunden? Auch da haben sich die Initiatoren der Spezltour was einfallen lassen. Und zwar werdet ihr gemeinsam mit Stefan eine idyllische Moped/Fahrrad-Tour bestreiten, um möglichst viel von der Flora und Fauna der oberbayerischen Landschaft zu sehen. Die werden für euch natürlich bereitgestellt, allerdings dürft ihr gerne auch eure eigenen mitbringen. Falls ihr keine Lust habt, selbst das Steuer in die Hand zu nehmen: auch kein Problem. Dann werdet ihr einfach mit dem Shuttle kutschiert. Zuagroaste, die kein Glück hatten, von aus für die Tour ausgewählt zu werden, die Tour aber trotzdem begleiten wollen, sind mit eigenen fahrbaren Untersätzen natürlich ebenfalls gerne gesehen.

Nachdem Stefan euch dann über seinen Heimatort Übersee und anliegende Sehenswürdigkeiten bestens informiert hat, könnt ihr bestimmt eine Stärkung vertragen. Dazu gibt es für die Gewinner noch ein Schmankerl zusammen mit Stefan Dettl und vielleicht auch dem ein oder anderen Bandmitglied. Lasst euch überraschen.
Zum Abschluss bringt der Shuttle euch wieder nach Hause, wo ihr glücklich und satt in euer Bettchen fallen könnt und noch lange zufrieden auf diesen Tag zurückblicken werdet.

Grad schee war's. Zwar hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt, aber wie jeder weiß, gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Deswegen haben sich die Jungs von LaBrassBanda nicht unterkriegen lassen und haben ihre kurzen Konzertsessions an den jeweiligen Stopps der Tour einfach nach drinnen oder in den Shuttlebus verlegt. Ist sowieso viel kuscheliger und keiner musste frieren.
Selten haben wir jemanden cooler in der letzten Reihe im Bus hocken sehen, wie die Ellenbogen-an-Ellenbogen sitzenden bayrischen Vollblutmusiker, mit ihren Instrumenten auf dem Schoß.

collage lbb

Vom Haus am See in Chieming ging es nach Übersee, Stefan Dettls Heimat und ein ganz besonderer Ort für ihn. Danach gab es einen kleinen Zwischenstopp im Alten Wirt in Bernau, bei dem zunächst zünftig gespeist und getrunken wurde, bevor LaBrassBanda dann zum Nachtisch ein kleines Privatkonzert gab. Weiter gings zum Fährensteg in Gstadt, bei dem es dann, wie aus Eimern zu gießen begann, doch unterkriegen lassen, wollten sich die Spezln davon nicht. Kurzer Hand wurde das Set einfach im Fähren-Häuschen aufgebaut und dem Wetter mal so richtig der Marsch geblasen. Schließlich kehrten alle wieder zum Haus am See, dem Startpunkt der Tour, zurück und feierten bei Leberkas und Bier den gemeinsamen Tag, dass sich die Bänke bogen.
Hier haben wir eine kleine Zusammenfassung in Form eines feinen Filmchens:


Wir sagen Danke an Stefan Dettl und LaBrassBanda für die tolle Tour draußen am Chiemsee.

Spezl-Tour LaBrassBanda Bier

Und so sah das ganze in Bewegtbild aus


Die nächste Spezltour steht auch schon in den Startlöchern: Am 26. August geht es mit dem ehemaligen Kontaktbeamten vom Viktualienmarkt, Erwin Noll, weiter.

Ihr habt Lust bei der SpezlTour mitzumachen und geheime Tipps abzustauben?
Dann schreibt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.